Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Angebote und Verträge über Lieferungen und Leistungen. Eigene Geschäftsbedingungen des Bestellers und Auftraggebers gelten nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung, eines Widerspruches gegen deren Geltung bedarf es nicht.

§ 2 Angebote und Aufträge

Angebote des Verkäufers sind in Bezug auf Preise und Durchführungsmöglichkeiten stets freibleibend.

Mit der Bestellung des Kunden wird ein bindendes Angebot im Sinne des § 145 BGB abgegeben. Vorschriften über Fernabsatzverträge finden nach § 312b (3) Satz 6 BGB auf diese Leistung keine Anwendung. Dem Tierbesitzer oder Bevollmächtigten wird innerhalb von drei Werktagen ein entsprechendes Auftragsformular zur Unterschrift und zur Rücksendung zugestellt. Er erhält zudem eine Kopie bei Vertragsabschluss.

§ 3 Preise/Zahlungsbedingung

Die Preise richten sich nach der aktuellen ausgelegten Preisliste incl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preisliste ist während unseren Geschäftszeit zur Einsicht in unseren Geschäftsräumen, sowie im persönlichen Beratungsgespräch auf Verlangen zu erhalten. Preise für Sammel- bzw. Einzeleinäscherung schließen Verpackung, Versandkosten und Transportschaden nicht ein. Bei Gewichtsdifferenzen behalten wir uns eine Nachberechnung vor.

Die Einäscherung erfolgt:
erst nach Zahlungseingang von min. 100, - €, bis zum nächsten turnusmäßigen Einäscherungstermin!
Bei Sammeleinäscherung sind Zahlungen innerhalb einer Woche nach Auftragserteilung zu leisten!
Für jeglichen Zahlungsverzug verzögert sich der Einäscherungstermin. Bei Zahlungsverzug, von mehr als 4 Wochen wird dem Besitzer das verstorbene Tier unter Auferlegung einer Kostengebühr von 50% des Auftragswertes zurückgegeben.

Für eine Stornierung des Auftrages wird eine Unkostenerstattung unter Abholung des Tieres durch den Tierbesitzer und Bezahlung einer 25 % igen mind. jedoch 50,- € Verwaltungsgebühr auf den Gesamtpreises erhoben.

Ratenzahlungsvereinbarung kann bis max. 3 Monatsraten bei Vertragsabschluss genehmigt werden. Eine nachträgliche Ratenzahlungsvereinbarung kann nicht bewilligt werden. Kommt der Auftragnehmer in Zahlungsverzugs ist der Verkäufer berechtigt, Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem aktuellen Basiszinssatz (§ 247 BGB) zu berechnen. Nach zweiter schriftlicher Mahnung wird automatisch ohne weitere Vorankündigung gerichtlich geklagt.

§4 Ausführung/Aufbewahrung/Lieferfrist

Mit jeder turnusmäßiger Überführung wird jeder entgegengenommene Tierkörper zum Tierkrematorium überführt. Es wird kein Tierkörper mehr als max. 2 Wochen (im Kühlraum Standort Fellbach) aufgebahrt. Beigaben z.B. Decken, Spielzeuge, medizinische Gegenstände, Metalle oder sonstige Dinge können nicht zurückgegeben werden oder sofern nach amtl. Vorschriften erlaubt nach Wunsch mit eingeäschert.

Aufgrund der Endgültigkeit der Entscheidung ist ab der Einleitung des Einäscherungsprozesses keine Änderung der vertraglich vereinbarten Dienstleistung mehr möglich, ein Schadensersatzanspruch entsteht hierdurch nicht. Bei einer einfachen Sammeleinäscherung kann eine Aschevermengung stattfinden. Die Asche verbleibt beim Krematorium und wird entsprechend deren Vorgaben bestattet. Bei Einzeleinäscherung garantieren wir die Reinheit der Asche. Die Aufbewahrung bei Einzeleinäscherungen beträgt drei Monate ab Datum vom Vertragsabschluß. Nimmt der Tierhalter nach Ablauf der Frist die Urne mit Asche nicht ab, wird die Tierasche entsorgt. Für alle Waren und Dienstleistungen gilt, dass sich unsere Lieferzeiten angemessen verlängern, wenn durch unvorhersehbare oder unverschuldete Ereignisse bei uns oder unseren Lieferanten Verzögerungen auftreten.

Ein Anspruch auf Schadensersatz wegen verspäteter Lieferung ist ausgeschlossen.

§ 5 Gewährleistung, Mängelrüge und Haftung

Gewährleistung wegen offensichtlicher Mängel können nur dann anerkannt werden, wenn solche Mängel innerhalb einer Woche nach Erbringen der jeweiligen Leistungen schriftlich angezeigt werden.

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bedingungen, soweit nichts anderes bestimmt ist. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für Schäden, die aufgrund von Fahrlässigkeit der ausführenden Dritten entstehen.

Unter einem Mangel ist nicht die zumutbare Abweichung oder Änderung eines Artikels im Hinblick auf eine Katalog- oder Internetbeschreibung zu verstehen. Alle Mengen-, Maß-, Farb und Gewichtsangaben verstehen sich im Rahmen handelsüblicher Toleranzen und sind vom Kunden hinzunehmen.

§6 Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen Eigentum des Verkäufers. Die Ware darf weder verpfändet noch zur Sicherheit übertragen oder weiter veräußert werden.

§ 7 Datenschutz

Die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen personenbezogenen Daten werden gemäß § 33 des Bundesdatenschutzgesetzes Zweck bestimmt verarbeitet und gespeichert. Die Zweckbestimmung umfasst insbesondere die Ausfertigung der Rechnungsstellung. Alle Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

§ 8 Gerichtsstand, anwendbares Recht

Gerichtsstand ist, soweit eine Vereinbarung hierüber zulässig ist, Waiblingen. Für alle Vertragsabschlüsse gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 Stand Januar 2010